Asylheim Brunnen

Die einfache Anlage bietet Wohnraum für Wohngruppen und Familien, welcher über offene Laubengänge erschlossen ist. Eine Querstellung des Hauses lässt Raum für Erweiterungen verschiedener Arten zu. Die Basis dazu bildet das Konzept des Projektwettbewerbs Ratio aus dem Jahr 1982.
Das architektonisch klar und einfach gehaltene, vier geschossige, mit Holz verkleidete Haus hat eine klassische horizontale Gliederung mit vorstehendem Sockel und geschossweisen Bändern. Diese schaffen einen Bezug zum bestehenden Feuerwehrgebäude. Das einheimische Material Holz als Verkleidung strahlt Wärme aus und unterstützt den Wohncharakter des Gebäudes. Von der Strasse abgewannt, Richtung Feuerwehrgebäude, sind die Schlafräume angeordnet. Die Nasszellen sind kompakt und effizient zusammengefasst. In der Mitte der Wohnung, bzw. zur Ostseite, befindet sich der Wohn-, Ess- und Aufenthaltsbereich. In den Oberen Wohnungen bietet der offene Laubengang einen Aussenraum für die Wohnungen.
Eine spätere Umnutzung der Wohnungen für WG’s ist gut möglich. Grossraumwohnungen bieten ein soziales Umfeld und sind daher auch immer mehr für ältere Personen attraktiv.

Standort
Rosengartenstrasse 14
6440 Brunnen

Bauherrschaft
Gemeinde Ingenbohl
Parkstrasse 1
6440 Brunnen

Architektur
BSS ARCHITEKTEN AG
Herrengasse 42
6430 Schwyz

Bauleitung
Huusart AG
Bahnhofplatz 1
6440 Brunnen

Bauzeit
2017 – 2018

Raumprogramm
-2 x 9 1/2 Zi. Whg für 8 Personen
-4 x 4 1/2 Zi. Whg für 6 Personen
-3 x 4 1/2 Zi. Whg für Familien