Doppelturnhalle Lücken Schwyz

Die Schulanlage Lücken wird geprägt durch eine Gebäudeabfolge, die durch Erschliessungssysteme miteinander verbunden sind. Der Neubau integriert sich in die Gebäudeabfolge und definiert einen Abschluss gegen Süden. Die dienenden Räume (Garderobe, WC-Anlage, Geräteraum, usw.) sind unterirdisch an das Hallenvolumen angedockt. Von aussen sichtbar bleibt das kompakte Volumen der Sporthalle. Dadurch reagiert der Baukörper nicht zu dominant und nimmt sich bewusst zurück gegenüber dem bestehenden Wohnquartier. Der Ausdruck der Schulanlage Lücken als Ensemble bleibt bestehen.

Die Organisation des Neubaus ist ökonomisch und funktional. Entsprechend organisiert sich auf dem Hallenniveau der Geräteraum und auf der gegenüberliegenden Erschliessungsseite die Garderoben. Das grosszügige Foyer im Zugangsgeschoss bildet das räumliche Bindeglied zwischen Landschaft und dem eigentlichen Innenraum der Turnhalle. Die Besuchergalerie verläuft längsseitig über die gesamte Halle, von der sie eine Glasbrüstung trennt. Die Galerie integriert sich räumlich in die Zweifachturnhalle und wird mit einem Streiflicht von oben spannungsvoll belichtet. Im Obergeschoss wird die Halle über den Aussensportplatz zusätzlich erschlossen. Der Zugang im Obergeschoss gewährleistet die Rollstuhlgängigkeit und dient als Verbindung zum Allwetterplatz und zum Schulhaus.

Projektinfos

Standort
Schmittenmattstrasse 12
6430 Schwyz

Bauherrschaft
Gemeinde Schwyz
Herrengasse 23
6430 Schwyz

Planung
BSS ARCHITEKTEN AG SCHWYZ
Palais Friedberg
Herrengasse 42
6430 Schwyz

Bauleitung
BSS ARCHITEKTEN AG SCHWYZ
Palais Friedberg
Herrengasse 42
6430 Schwyz

Bauzeit
2011 – 2013

Raumprogramm
Doppelturnhalle 3-fach unterteilbar